Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Dautphe

Dautphe ist nicht nur Verwaltungssitz der Gemeinde Dautphetal, sondern zählt als einziger Ortsteil auch über 2.000 Einwohner – ganz genau sind es 2.284 (Stand 31.12.2023) . Dennoch liegt es von der reinen Flächengröße mit 7,37 Quadratkilometern nur an dritter Stelle hinter Buchenau und Holzhausen.

Allerdings ist Dautphe mit Abstand der älteste der zwölf Ortsteile. Seine urkundliche Ersterwähnung datiert nämlich auf das Jahr 791, als ein gewisser Rutwin dem Kloster Lorsch Landbesitz in der heutigen Gemarkung an das Kloster Lorsch schenkte. Damit ist Dautphe auch der älteste Ort des Hinterlandes. Kirchengeschichtlich ist Dautphe übrigens von besonderem Interesse. Über die Martinskirche spannt sich nämlich nicht nur das älteste Kirchendach Deutschlands. Es dürfte auch eines der ältesten Europas sein. Untersuchungen haben ergeben, dass die schweren Eichenbalken, die das Dach stützen, im Winter 1087/88 geschlagen und dann auch sofort verbaut wurden. Experten gehen sogar davon aus, dass unter Umständen noch ältere Balken gefunden hätten werden können, wäre Anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts nicht ein großer Teil der Querbalken des Daches entfernt worden. Ursprünglich zog sich die heute nur noch über der Empore vorhandene Konstruktion der unter den Dachsparren gekreuzten Stützbalken über die ganze Länge des Kirchenschiffs. 1959/60 wurde dann jedoch die heutige Tonnendecke in die Kirche eingezogen, wodurch über die Hälfte der Querstreben und einander kreuzenden Balken verschwand. Es ist nicht auszuschließen, dass die Balken seinerzeit zur Ausbesserung einer Scheune oder eines Stalls im Ort verwendet wurden und sich immer noch dort befinden.

Wappen

Das Dautpher Wappen wurde im Zuge der Gebietsreform zum Dautphetaler Wappen ernannt. Der silberne, goldbewehrte Adler und die in dessen Fängen eingebrachten zwei Schilde mit je einem Löwen bringen die Beziehungen des Ortes Dautphe zum Kaisertum des frühen Mittelalters und zum hessischen Landgrafen zum Ausdruck. Als Grundlage für die Gestaltung diente das Adlerrelief aus dem Jahr 1543, das an der Empore der Dautpher Kirche angebracht ist.
Dautphe

Termine

Jahreshauptversammlung VDK Dautphe
22.06.2024
VDK – Sportheim Dautphe
Jahreshauptversammlung Trachtenverein
26.07.2024
Trachtenverein – BGH Dautphe
Familienfahrradtour
25.08.2024
Ski-club – BGH Dautphe
Fischerfest
31.08.2024
Angelverein Angelverein Waddelstruth – Park Dautphe
Fahrt ins Blaue
31.08.2024
MGV Dautphe – MGV Vereinsheim

Ortsbeirat Dautphe

Gerd Hartmann

Ortsvorsteher

Sprechstunde: Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr

Andreas Ament

stv. Ortsvorsteher

Leon Löffler

Schriftführer

Brigitte Wege

Mitglied

Frank Schmidt

Beisitzer