Hilfsnavigation

Kulturscheune Holzhausen

Aktuelle Meldungen

Beteiligung der Öffentlichkeit

Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange bei Bauleitplanverfahren:

Aktuelle Offenlagen

Nach § 3 Abs. 1 bzw. Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) ist im Rahmen von Bauleitplanverfahren die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zu unterrichten und Ihr Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben. Zudem werden in der Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 bzw. Abs. 2 BauGB die Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange durch gesondertes Anschreiben um Stellungnahme gebeten und über die öffentliche Auslegung informiert.

Bauleitplanung der Gemeinde Dautphetal, Ortsteil Dautphe und Friedensdorf

Bebauungsplan „L 3042 Marburger Straße / Lahnstraße“ sowie Änderung des Flächennutzungsplans in diesem Bereich

(1) Die Gemeindevertretung der Gemeinde Dautphetal hat am 28.8.2017 und ergänzend am 20.08.2018 gemäß § 2 Abs.1 BauGB die Aufstellung des o.g. Bebauungsplanes und die Erweiterung des Geltungsbereiches um den Bereich „Pützwiese“ sowie die Änderung des Flächennutzungsplanes in diesen Bereichen in den Ortsteilen Dautphe und Friedensdorf beschlossen.

(2) Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes und der FNP-Änderung ist den nachfolgenden Unterlagen zu entnehmen und umfasst die Flurstücke nördlich der Marburger Straße bis zur Pützwiese (u.a. Firma Heck&Becker) sowie südlich der Marburger Straße und Lahnstraße bis zur Mittelpunktschule und der Ortmühle bzw. bis zur Dautphe.

(3) Ziel des Bebauungsplanes ist die Überplanung und Neuausweisung von Gewerbegebieten, einem Industriegebiet, Mischgebieten und dem Sondergebiet Ortmühle. Im Einzelnen bereitet der Bebauungsplan

a. die Ausweisung von neuen Bauflächen südlich der im Geltungsbereich verlaufenden Landesstraße L 3042 vor (teilweise Vorgaben des wirksamen Flächennutzungsplanes),

b. die Überplanung des alten Gewerbegebietes (Pützwiese) an der Einmündung Marburger Straße / Gladenbacher Straße zur bauleitplanerischen Absicherung der dortigen Entwicklungsmöglichkeiten für die ansässigen Betriebe unter Beachtung der Lage im neuen Plangebiet,

c. Absicherung der Parkplatzflächen sowie des Verkehrsübungsplatzes im Bereich der Mittelpunktschule,

d. Darstellung von Infrastrukturleitungen (Freileitung) und Anlagen (Regenrückhaltebecken) sowie

e. Ausweisung von Flächen und Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft, um den durch den Bebauungsplan vorbereiteten Eingriff in den Naturhaushalt zu kompensieren und auszugleichen.

Die Planziele gelten analog für die Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde, der die Flächen derzeit u.a. als lw. Nutzfläche, gewerbliche und gemischte Baufläche und Fläche für den Gemeinbedarf darstellt. Es erfolgt eine Änderung im Parallelverfahren im Sinne des § 8 Abs.3 BauGB.

(4) Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan und die FNP-Änderung wurde am 25.04.2019 gemäß § 2 Abs.1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekanntgemacht.

(5) Die Aufstellung der o.g. Bauleitplanverfahren erfordern eine Umweltprüfung i.S. des § 2 Abs.4 BauGB, in der die voraussichtlichen erheblichen Umwelteinwirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben und bewertet werden. Der Umweltbericht ist gemäß § 2a BauGB in die Begründung des Bebauungsplanes bzw. der FNP-Änderung zu integrieren. Die Unterrichtung nach § 3 Abs.1 BauGB erfolgt gemäß den Vorgaben des Baugesetzbuches (BauGB) und dient im Hinblick auf die Ermittlung des erforderlichen Umfangs und Detaillierungsgrades der Umweltprüfung nach § 2 Abs.4 BauGB, die dann im Umweltbericht dokumentiert und öffentlich ausgelegt wird.

6) Gemäß § 4b BauGB hat die Gemeinde Dautphetal das Planungsbüro Holger Fischer aus 35440 Linden mit der Durchführung des Verfahrens nach BauGB beauftragt.

(7) Gemäß § 3 Abs.1 BauGB (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) liegt der Planvorentwurf des Bebauungsplanes sowie die Flächennutzungsplanänderung einschließlich Begründungen zu jedermanns Einsicht öffentlich in der Zeit vom

02.05.2019 – 05.06.2019 einschl.

 in der Gemeindeverwaltung Dautphetal, Fachdienst Bauen, Planen und Umwelt, Zimmer 211, Hainstraße 1, 35232 Dautphetal, während der Dienststunden der Verwaltung (Mo.-Fr. 8.00 Uhr – 12.00 Uhr, Mo.-Mi 13.30 Uhr – 15.30 Uhr, Do. 13.30 Uhr – 18.00 Uhr) sowie nach Vereinbarung öffentlich aus. Jedermann hat in dieser Auslegungsfrist die Gelegenheit zur Information sowie zur Äußerung von Anregungen und Bedenken schriftlich oder zu Protokoll.

Die Unterlagen stehen nachfolgend als PDF-Datei zur Verfügung:

Vorentwurf (Plankarte) Bebauungsplan

Textfestsetzungen zum Bebauungsplanvorentwurf

Begründung zum Bebauungsplanvorentwurf

------------

Vorentwurf (Plankarte) Änderung Flächennutzungsplan

Begründung zur Änderung des Flächennutzungsplans