Hilfsnavigation

Landärztestipendium für angehende Hausärzte

Sie sind an einer deutschen Universität für Medizin eingeschrieben? Sie haben den ersten Teil Ihrer ärztlichen Ausbildung bereits absolviert? Sie wollen später als Hausarzt praktizieren? Dann bewerben Sie sich für das Landarztstipendium der Gemeinde Dautphetal.

400 Euro pro Monat für maximal 8 Semester

400 Euro monatlich erhalten Medizinstudenten als Förderung von der Gemeinde Dautphetal, wenn diese ihre Facharztweiterbildung bei einem Allgemeinmediziner im Gemeindegebiet absolvieren. Außerdem verpflichten sich die geförderten Studenten nach der Facharztweitebildung für mindestens fünf weitere Jahre in Dautphetal zu praktizieren.

Bewerbungsvoraussetzung: Bestandenes Physikum und Regelstudienzeit

Für das Landarztstipendium können sich Medizinstudenten bewerben, die bereits den ersten Teil Ihrer ärztlichen Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Die geförderten Studenten müssen an einer deutschen Universität im Bereich Medizin eingeschrieben sein.

Die Regelstudienzeit nach dem ersten klinischen Abschnitt beträgt acht Semester. Daraus ergibt sich die maximale Förderdauer von acht Semestern.  

Bewerben Sie sich!

Zweimal jährlich gibt es die Möglichkeit sich für eine Förderung bei der Gemeinde Dautphetal zu bewerben: Anträge für das Sommersemester sollten bis zum 31. Januar eingegangen sein und für das Wintersemester bis zum 31. Juli.

Für eine erfolgreiche Prüfung des Antrags benötigt das Gremium – bestehend aus Gemeindevorstand und Fraktionsvorsitzenden – eine Immatrikulationsbescheinigung, den Nachweis über den erfolgreichen Abschluss des ersten Abschnitts der ärztlichen Prüfung (kann bis eine Woche vor Förderbeginn nachgereicht werden) sowie eine schriftliche Erklärung, dass die Facharztweiterbildung sowie die ersten fünf Jahre als praktizierender Arzt in einem Dautphetaler Ortsteil erfolgen.

Alle Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen sowie Informationen zum Auswahlverfahren finden sie hier.