Hilfsnavigation

Rathaus Haupteingang

Aktuelle Informationen und Hinweise zur Corona-Pandemie

Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen, die mit der Situation rund um die Verbreitung des Corona-​Virus und den Auswirkungen in Dautphetal zusammenhängen. 

BÜRGERHÄUSER DER GEMEINDE DAUTPHETAL

Nach der pandemiebedingten Schließung der Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser in Dautphetal dürfen diese ab dem 27. Juli 2020 wieder schrittweise öffnen. Im ersten Schritt dürfen wieder die Gruppen die Räume nutzen, die sie auch schon vor Corona regelmäßig gemietet haben. Unter Einhaltung bestimmter Pandemieregeln können kontaktfreie Sportangebote, Veranstaltungen von Vereinen und Parteien wieder stattfinden.

Coronabedingte Einschränkungen

Für jede Nutzung des Bürgerhauses muss von dem Veranstalter ein Hygienekonzept ausgearbeitet werden. Das Hygienekonzept regelt unter anderem, dass der Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten werden muss und jedem Teilnehmer mindestens 3m2 Raum zur Verfügung stehen müssen. Das Führen einer Teilnehmerliste ist Pflicht.

Veranstaltungen in Hessen sind aktuell (Stand 16. Juli 2020) auf eine Teilnehmerzahl von 250 beschränkt. Es dürfen nur Personen an den Veranstaltungen teilnehmen, die keine Erkältungs- oder Grippesymptome aufweisen.

Private Veranstaltungen erst im zweiten Schritt möglich           

Die Nutzung der Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser in Dautphetal für private Veranstaltungen wird erst in einem zweiten Schritt möglich sein. Der Termin hierzu wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Mieter müssen Hygienekonzepte erstellen und einhalten. Wollen Sie das Dorfgemeinschaftshaus mieten, ist dem Antrag diese Checkliste beizufügen und vom Verantwortlichen zu unterschreiben.

Sie erklären damit auch, dass sie die Mehrkosten übernehmen, die z. B. durch erhöhte Reinigung und Desinfektion entstehen. Wenn Sie Speisen und Getränke anbieten wollen, müssen Sie einen vorübergehenden Gaststättenbetrieb anzeigen. Weil für die professionellen Gastronomen strengere Auflagen gelten, muss auch bei einer so genannten Schankanzeige (Anzeige eines vorübergehenden Gaststättenbetriebs nach § 6 HGastG) auf mehr Sicherheit geachtet werden. Haben Sie Verständnis dafür, dass wir solche Anträge und Anzeigen immer nur zusammen mit einem Hygiene-Konzept bearbeiten können. Damit es Ihnen leichter fällt und wir nichts vergessen, haben wir das Muster als kleine Corona-Checkliste entwickelt. Es geht schließlich um unsere gemeinsame Gesundheit.

Downloads: 

RATHAUS ÖFFNET WIEDER – ABER UNTER BESONDEREN VORKEHRUNGEN

Um wieder besser für die Bürger erreichbar zu sein, ist das Dautphetaler Rathaus seit dem 27. Juli 2020 wieder geöffnet. Sicherheit vor einer Ansteckung wird großgeschrieben, daher wurden im Dautphetaler Rathaus besondere Vorkehrungen getroffen:

Der Zugang zu den Abteilungen der Verwaltung erfolgt nur nach vorheriger Terminvergabe. Wenn Sie einen Termin vereinbart haben, klingeln Sie bitte an der Information, so dass Sie im Eingangsbereich des Rathauses abgeholt werden.

Erledigungen im Bürgerbüro können von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Donnerstagnachmittags zwischen 14 und 18 Uhr gemacht werden. Hierfür ist eine vorherige Terminabsprache nicht nötig.

Umfangreiche Corona-Vorkehrungen im Rathaus

Im Foyer des Rathauses soll sich immer nur ein Kunde mit maximal einer Begleitperson aufhalten. Daher wurden vor dem Rathaus Pavillons und Bänke aufgebaut.

Der Zutritt zum Bürgerbüro und zum Rathaus erfolgt über ein Einbahnstraßen-System. Publikumsbereiche sind mit Plexiglas-Abtrennungen ausgestattet worden und werden regelmäßig desinfiziert. Desinfektionsmittel steht im Eingangsbereich bereit – bitte nutzen Sie es, wenn Sie ins Rathaus kommen.

Bitte beachten Sie, dass jeder Besucher eine Mund-Nasenbedeckung tragen muss.

DURCHFÜHRUNG VON TRAUERFEIERN UND BEERDIGUNGN IN DAUTPHETAL

Anordnung der Gemeinde Dautphetal aufgrund der aktuellen Verordnungslage nach dem Infektionsschutzgesetz zur Bekämpfung des Corona-Virus.

  • Trauerfeiern dürfen nur im Außenbereich stattfinden. Die Anzahl der Trauergäste wird nicht beschränkt.
  • Es besteht keine Maskenpflicht.
  • Die teilnehmenden Personen haben einen Mindestabstand von 2 m einzuhalten. Ausnahme bei Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben.
  • Das Beisetzen des Sarges erfolgt durch den gemeindlichen Bauhof.
  • Die vorstehenden Hinweise gelten für die gesamte Dauer und für den Ablauf von Trauerfeier und/oder Beerdigung.
  • Schon unter dem Gesichtspunkt des eigenen Schutzes haben die nach §13 des Hessischen Friedhofs- und Bestattungsgesetzes Verantwortlichen (Angehörige bzw. Bestatter) auf die Einhaltung der vorstehenden Hinweise zu achten. Sie haben außerdem alle Teilnehmenden in eine Anwesenheitsliste aufzunehmen. Diese ist unter Angabe von Vor - und Zuname, Adresse und Telefonnummer der gewöhnlichen Erreichbarkeit für die die Dauer von 6 Wochen aufzubewahren. 

Eine Änderung dieser Anordnung, insbesondere bei geänderten Grundlagen und Sachverhalten bleibt ausdrücklich vorbehalten.

SPRECHSTUNDEN DER ORTSVORSTEHERIN / DER ORTSVORSTEHER

Die regulären Sprechstunden der Ortsbeiräte finden weiterhin noch nicht wieder statt. In dringenden Fällen sind die Ortsvorsteher telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar.

BÜRGERBUS: WIEDERAUFNAHME DES FAHRBETRIEBS

Seit dem 9. Juli 2020 wurde der Fahrbetrieb des Bürgerbuses wieder aufgenommen - aber unter Beachtung strenger Hygienemaßnahmen. 

Hygienemaßnahmen für Fahrer und Fahrgäste

Das Tragen von Mund-/Nasenschutzmasken ist Pflicht für die Fahrgäste. Hände- und Flächendesinfektionsmittel werden im Bürgerbus bereitgehalten.

Eingeschränkter Fahrbetrieb während der Coronakrise

Derzeit kann leider nicht nach Fahrplan gefahren werden, sondern nur auf direkte Nachfrage. Die Fahrten werden immer donnerstags stattfinden. Die maximale Personenzahl ist auf vier beschränkt.

Wer das Angebot des Bürgerbusteams nutzen möchte, muss sich zwingend - immer zwei Tage vorher (dienstags) in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr telefonisch bei der Gemeinde Dautphetal (Rathaus) unter der Telefonnummer 06466-9200 (Zentrale) anmelden.

Die Fahrdienstleiter koordinieren anschließend die Termine und teilen die genauen Abfahrts- und Rückfahrzeiten den Fahrgästen mit.

Wir hoffen alle darauf, dass der Bürgerbus – wenn es die äußeren Umstände wieder zulassen
– bald wieder nach gewohntem Fahrplan eingesetzt werden kann.

Den aktuellen Fahrplan sowie Informationen zu den Praxisfahrten können Sie den beigefügten Informationen entnehmen.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN ZU CORONA:

Informationen des Landkreises Marburg-Biedenkopf:

Informationen des Landes Hessen:

Informationen des Bundes: